125+1 Jahre Tura Pohlhausen Vereinseigene TuraApp Spiel- und Trainigsbetrieb aufgenommen
                         125+1 Jahre Tura Pohlhausen                                                         Vereinseigene TuraApp             Spiel- und Trainigsbetrieb aufgenommen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

HERZLICH WILLKOMMEN

TURA Pohlhausen ist ein aktiver Verein mit großer Tradition am Rande von Wermelskirchen. 1895 als Turnverein gegründet, liegt heute der Schwerpunkt auf dem Fußballsport. Die Förderung der Jugend wird großgeschrieben und die Seniorenmannschaften erhalten die erforderliche Unterstützung. Eine funktionierende Sportanlage und ein gut ausgestattetes Vereinsheim bieten beste Möglichkeiten für sportliche und gesellige Aktivitäten.

Organigramm Tura.pdf
PDF-Dokument [74.8 KB]

Aktuelles

Vereinseigene TuraApp
Wir freuen uns, dass wir unseren Mitgliedern und Fans eine App als Verein Tura Pohlhausen anbieten können. Und das als erster Verein im Umkreis. Mithilfe dieser App wollen wir für eine schnelle Kommuni-kation und Information mit unseren und für unsere Mitgleder sorgen. Aber auch Freunde, Gäste, Interessierte… können sich als Fans registrieren und somit alle öffentlichen Nachrichten unseres Vereins empfangen, die internen können nur Mitglieder einsehen.Die TuraApp erhält man folgender-maßen: Die App "Club X" bei  “Google Play“ oder “App Store“ herunterladen und sich dann als Mitglied oder Fan registrieren. Der Zugangscode für Mitglieder wird über die Abteilungen, Mannschaften usw. mitgeteilt. Nach erfolgter Registrierung  erscheint nach dem Tippen auf “Club X“ automatisch unsere TuraApp-Seite. Noch ist sie nicht ganz vollständig, wird aber laufend verbessert und aktualisiert.

Kicker gesucht
Wir haben ein erfahrenes Trainerteam und wollen unsere E-Jugend weiter aufbauen. Dafür suchen wir noch Kinder im Alter von 8 – 10 Jahren, die Spaß am Kicken und der Gemeinschaft haben. Interessierte können montags oder donnerstags vorbeischauen, um auf unserem tollen Rasenplatz mitzuspielen oder sie setzen sich mit Bernd Stahlberg, 015120276443, in Verbindung.

Finde Deinen Sport
Fast schon Tradition hat die Ferienaktion „Finde Deinen Sport“, bei welcher die 3 Sportarten Fußball, Judo und Tennis interessierten Kin-dern ab 5 Jahren von den Pohlhauser Vereinen Tura und Tura Tennis und dem Judo Club Wermelskirchen angeboten werden. In diesem Jahr waren 38 Kinder angemeldet, die vom 11. bis 13. August sich abwechselnd in den 3 Sportarten übten. Das sonnige Wetter trug zum guten Gelingen bei, und wem es zu warm wurde, der konnte sich unter der Sprinkleranlage auf dem Rasenplatz abkühlen. Insgesamt ein gelungenes Trainings-camp mit engagierten Trainern und Betreuern und fröhlichen und hochmotivierten Kindern.

Erfolgreiches tolles Fußballcamp
Der Wettergott muss ein Fußball-fan sein, denn trotz teilweise anderslautender Vorhersagen ging das 5tägige Fußballcamp so gut wie regenfrei über die Bühne. Lediglich am Schlusstag kam ein kräftiger Schauer, aber da wurden bereits die Urkunden, Bälle, Präsente… regengeschützt verteilt. Eine intensive Woche lag da hinter den 40 Kindern auf unserem Rasenplatz. Das Trainergespann Nico Bierwolf, Nachwuchstrainer des Bundesligisten Spvg. Greuther Fürth, und Rolf Birkhölzer, ehemals Bundesligatorwart beim 1. FC Köln, hatten mit zahlreichen Übungen, Spielen und Erklä-rungen immer wieder die Bereitschaft und Begeisterung der jungen Kicker angeregt, dabei war es nicht immer einfach, die Konzentration der Kinder aufrechtzuerhalten. Aber Spaß machte es allen Beteiligten. Nach den morgendlichen Trainingsübungen ging es mittags zum Essen eines Caterers ins Vereinsheim, um dann am Nachmittag mit Trainings- und Spieleinheiten fortzufahren. Im Beisein von Eltern, Großeltern und Geschwistern ging schließlich eine tolle Fußballwoche mit dem Verteilen der bereits erwähnten Auszeichnungen und Präsente zu Ende.

Vereinsleben erwacht

Noch mit Einschränkungen, die uns wohl auch noch einige Zeit erhalten bleiben, aber schon erheblich freier
ist ein Wiederaufleben unserer Vereinsaktivitäten möglich: Die Fußballer dürfen schon bald unein-geschränkt trainieren, unsere Gymnastik-Damen und unsere Basketballer, die auch im Freien aktiv sind, können bald  wieder mit Auflagen in die Hallen und unser Vereinsheim ist auch wieder geöffnet. Überall sind noch die diversen Coronregeln zu beachten, aber es ist schon wieder viel mehr möglich, was auch rege genutzt wird. So sind gerade die jungen Kicker schon mit Eifer dabei, die Senioren haben auch begonnen, die Damen nutzen unseren Rasen und der erste Tag auf der Terrasse im Vereinsheim hatte Rekordbesuch. Je mehr Lockerungen erfolgen, um so mehr Vereinsaktivitäten werden wieder möglich. Durchgeführt wird auf jeden Fall das Fußballcamp, über weitere Vorhaben (z.B. Open Air, Mitgliederversamm-lung, Skatturnier,125Jahrfeier usw.) wird der Vorstand unter Einbeziehung der Coronaregularien beraten.

Fußball in Corona-Zeiten

In einer Online-Befragung wurden über 100.000 Perso-nen zum Amateurfußball in Corona-Zeiten befragt, der Großteil davon (40%) Spieler*-innen, aber auch Trainer*innen, Mitarbeiter*innen, Schiedsrichter*innen, Elternteile und Interessierte. Im nachfolgenden pdf-Dokument stehen einige interessante Ergebnisse dieser Befragung.
Abschließend wurden nur die Vereinsmitarbeiter*innen und Trainer*innen befragt nach den größten Herausforderungen

vor und nach der Corona-Pandemie.  Dabei  stellte sich heraus, dass als  größte Herausforderung  die ausreichende Anzahl  an Ehrenamtlichen angesehen wurde, und das vor und nach der Pandemie, während nach der Pandemie insbesondere die Bedenken bei  der Anzahl der aktiven Junioren*innen und der finanziellen Situation stiegen. Auch wir haben durch ausgefallene Veranstaltungen und Schließung des Vereinsheims finanzielle Einbußen, haben aber durch umsichtiges Wirtschaften vor und Einsparungen während Corona  eine gute Finanzlage.

Ergebnisse Online Befragung.pdf
PDF-Dokument [23.2 KB]

SC Freiburg zu Gast
Amateurfußballer dürfen zur Zeit nur allein, zu zweit oder als Haus-stand  Sportanlagen im Freien nutzen, Profikicker dagegen können dies uneingeschränkt. Und so konnte man am Sonntagmorgen des 28.02. die Fußballer des Bundesligavereins SC Freiburg beim Aufwärmtraining auf unserem Rasenplatz beobachten. Das Training diente der Vorbereitung auf das Bundesligaspiel gegen  Bayer Lever-kusen. Dieses besondere Ereignis war dem Wunsch und der Voraussetzung des SC Freiburg geschuldet, die Trainingsein-heiten auf einem Rasenplatz abzuhalten , und da es in der näheren Umgebung des Aufenthalthotels „Große Ledder“ lediglich Kunstrasenplätze gibt, wurde der Kontakt zu uns hergestellt.  Der Rasenplatz, der sich in sehr gutem Zustand befindet, bestand bravourös die Bewährungsprobe der guten Rasen gewohnten  Kicker, er wurde allseits gelobt.  Spieler, Betreuer und Trainer des SC Freiburg waren sehr freundlich und locker, die Spieler absolvierten bei herrlichem Sonnenschein einige Laufübungen und Trainingseinheiten  mit Ball und verließen die Anlage  ebenso freundlich wie sie gekommen waren. Trainer Christian Streich nahm sich noch etwas Zeit für einen kleinen Plausch und ein Fotoshooting und wurde mit guten Wünschen für das bevorstehende Spiel  verabschiedet. Das Spiel in Leverkusen gewann Freiburg übrigens mit 2:1!

Wieder nutzvolle Prämien
Dank derjenigen, die mitge-macht haben bei der REWE-Aktion "Scheine für Vereine",  können wir durch die Prämien nun wieder einige nützliche Anschaffungen für den Verein  tätigen: Textilbänder für unsere Gymnastik-Damen, einen
Turnierkicker und eine Sitzbankgarnitur für unseren neugestalteten Kabinenvorplatz. Der "professionelle" Turnierkicker war ein Wunsch unserer Spieler, auch um das Vereinsgeschehen im Vereinsheim zu beleben, was zu wünschen wäre. Und auch die Jugend spricht das Kickern sicher an.

Nikolausaktion
Am Montag, 07. Dezember (Nikolaustag) wird die Jugendabteilung unseren jungen Spielern eine kleine Freude machen und ihnen ein Präsent überreichen. Leider müssen die Weihnachtsfeiern ausfallen, daher erfolgt diese schöne Aktion. Unter Wahrung der Hygieneregeln werden die Präsente auf dem Parkplatz am Sportplatz in die Autos überreicht, und zwar zu folgenden Zeiten:
   16.30 – 16.50 Uhr Bambinis; 16.55 – 17.20 Uhr 

               F-Jugend und ab 17.25 Uhr E-Jugend.
Die Jugendabteilung würde sich über zahlreiches Erscheinen freuen und wünscht allen einen friedvollen Advent und schöne Weihnachten.

Ehrenamtler des Monats
Unser Verein ist schon seit einiger Zeit in dem Netzwerk  „Wermelskirchen engagiert sich“ aktiv, noch als einziger Sportverein. In diesem Netzwerk tauschen die ehrenamtlich Tätigen verschiedener Vereine und Institutionen Informationen aus, koordinieren gemeinsame Aktionen und diskutieren über Hilfen und Möglichkeiten zur Verbesserung der Arbeit, auch der personellen, in den Vereinen. Das Ehrenamt steht im Mittelpunkt und ist infolgedessen hoch angesehen. Das wird auch durch die Benennung des “Bürgerlichen Ehrenamt des Monats“ unterstrichen. Diese, auch öffentliche, Anerkennung wurde nun unserem Sportlichen Leiter Volker von Polheim verdientermaßen zuteil.  Unter dem nachfolgendem Link erfährt man mehr darüber (auf das Bild klicken), aber auch über die Tätigkeit des Netzwerks. https://www.wermelskirchen.de/bildung-freizeit/ehrenamt/aktuelles-termine-stellengesuche/ So beteiligen wir uns auch an der Aktion “Digitaler Adventskalender“ , in dem wir uns an einem Tag als Verein vorstellen. Diese Aktion, die im Vorjahr noch unter “Lebendiger Adventskalender“ mit Aktionen der Vereine lief, wird von der „Bergischen Morgenpost“ begleitet, die den Beitrag des jeweiligen Vereins dann vorstellt. https://www.wermelskirchen.de/bildung-freizeit/ehrenamt/koordinierungsstelle/netzwerk-wermelskirchen-engagiert-sich/

Corona-Pandemie
Die zweite Welle der Corona-Pandemie hat uns in einem noch stärkeren Ausmaß getroffen als die erste. Und wieder müssen wir unsere Aktivitäten stark ein-schränken: Für November sind alle sportlichen Tätigkeiten außen und innen untersagt, und auch das Vereinsheim ist geschlossen. Wie es weitergeht, hängt von der Entwicklung der Inzidenzzahlen und den daraus folgenden Regelungen ab. Es ist zu hoffen, dass die Anzahl der Infektionen zurückgeht, aber wir werden weiterhin zunächst wohl erhebliche Einschränkungen haben. Wir verfolgen aufmerk-sam das Geschehen und werden umgehend informieren, wenn sich für unser Vereinsleben etwas ändert.

Pflasterarbeiten auf Kabinenvorplatz
Zur Komplettierung unserer Anlage mit dem neuen Rasenplatz soll auch die
Gestaltung des Kabinenvorplatzes beitragen. Unter der Regie von Frank Schneider wurde nun mit Pflasterarbeiten
begonnen. Das hört sich einfach an, ist

aber teilweise recht kompliziert, müssen
doch Unebenheiten, Höhenunterschiede,
Wasserabläufe, Ecken, Hindernissse  u.a.m. berücksichtigt werden. Und so sah man Frank Schneider immer wieder mit Wasserwaage, Schnüren und Stangen bei den Baggerarbeiten, dem Abziehen des Splitts und dem Pflastern. Eine schwierige Aufgabe, die mit einigen Helfern bisher geleistet wurde und erste Erfolge zeigt, aber bei der auch noch mancher Pflasterstein gelegt werden muss.

Ereignisreiches langes Fußballwochenende
Verlängert man das Wochenende um den Donnerstag, so begann es

da mit dem tollen Heimsieg unserer 1. Mannschaft. Fortgesetzt wurde es am Freitag mit dem Spiel unserer Alten Herren gegen den SSV Dhünn, zu dem nach einem schönen, leider verlorenen Spiel insbesondere die 3. Halb-zeit zu erwähnen ist. Am Samstag nach einem hohen Sieg unserer F-Jugend wurde ab Mittag ein Turnier der Walking Footballer gespielt, ehe es zum Höhepunkt kam: dem Spiel unserer Allstars gegen Rat/Verwaltung Stadt Wermelskir-chen. Nach gutem Beginn gab es eine hohe Niederlage, aber der Spaß und die gute Zusammenarbeit stand im Vor-dergrund, so dass dem vielfachen Wunsch einer erneuten Revanche nichts im Wege stehen dürfte. Abgerundet wurde das Fußballwochenende sonntags mit dem leider verlore-nen Spiel unserer 1. Mannschaft gegen Tura Süd.
Ein Auf und Ab der Ereignisse und Ergebnisse mit dem Fazit, dass es ein gelungenes Sportwochenende war, bei dem wir uns als Verein gut präsentiert haben, wofür der Dank an alle daran Beteiligten geht.

P.S. Die Fotos oben und unten ähneln sich sehr, dazwischen liegen aber 2 Jahre.

Die Saison beginnt
Nun geht es wieder los mit
Spielen unserer Mann-schaften um Punkte. Die Jugend beginnt mit Quali-fikationsspielen und unsere

1. Mannschaft in Burscheid, das erste Heimspiel ist am 13.September um 14.00 Uhr. Die Spielpläne werden demnächst bekanntgegeben, Termine und Ergebnisse auf der Seite der 1. Mannschaft veröffentlicht. Über Unter-stützung würden sich die Mannschaften freuen. Das Foto weist auf eine beosonderes Ereignis hin, nämlich auf das (Revanche)Spiel Allstars Tura Pohlhausen - Rat/Verwaltung Stadt Wermelskirchen. Rund um dieses Spiel findet ein Fußallwochenende
mit Geselligkeit statt. Mehr dazu unter Events.

Trainings- und Spielbetrieb
Nach dem Ferienende wird nun bei der Jugend der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Während der Ferien gab es das freie "Kicken" für Kinder, welches gut angenommen und auch von unseren Jugendspielern genutzt wurde. Die Senioren- mannschaften trainieren bzw. spielen auch schon seit einiger Zeit und nun wartet man auf die Informationen des Fußballverbands, wie es weitergeht. Skeptisch ist man aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie z.Zt. noch bei den Jugendwettbewerben, während im Seniorenbereich schon viele Testspiele in den Ligen durchgeführt wurden. Auch unsere 1. Mannschaft hat am Dienstag, 18.08., um 19.30 Uhr ein erstes Spiel gegen Struck 3.  Die Hygiene-vorschriften wurden nach und nach gelockert und wir haben diese nun auf den aktuellen Stand für die Spielpraxis gebracht (s.u.). Bleibt zu hoffen, dass die Infektionszahlen wieder nach unten gehen und sich nicht nur im Sport-bereich alles langsam normalisiert.

Hygienevorschriften Platz neu.pdf
PDF-Dokument [83.9 KB]
Verhaltensregeln Trainer.pdf
PDF-Dokument [65.8 KB]

Training mit Nationalspieler
Eine interessierte Schar Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren kam am Dienstag, 28. Juli, zu unserem Sportplatz, um ab 15.00 Uhr ein Training mit dem ehemaligen Bundesligaprofi und zweimaligem Nationalspieler Christian Pander zu absolvieren. Auf unserem Rasenplatz, den Christian Pander ausdrücklich lobte, entwickelte sich ein munteres Training mit Lauf-, Dribbel- und Schieß-übungen. Dabei stand der Ball immer im Mittelpunkt, auch wenn es mal Phasen der Erklärungen und Gespräche gab. Jedenfalls verstand es Christian Pander hervorragend, die Kinder zu motivieren und zu begeistern. Abgeschlossen, bei bestem Wetter, wurde das Training nach 2 Stunden mit einem intensiven Spiel.  Eine rundum gelungene sportliche Aktion, für die allen dafür Verantwortlichen zu danken ist.

Tura in den Medien
Eine tolle Werbung für unseren Verein und unser Walking Football-Angebot war der Auftritt von Bernd Stahlberg im Studio von Radio RSG. In der Sendung "Sporttalk" sprach er kompetent und locker über Walking Football und Tura Pohlhausen. Wer dieses interessante Gespräch noch einmal hören will, kann das hier machen: https://www.radiorsg.de/artikel/tura-pohlhausen-642911.html.
Ebenfalls eine schöne Werbung war der Bericht der Bergischen Morgenpost über unsere Ferienaktion für Kinder. Auch hier war Bernd Stahlberg als Jugendleiter

Ferienangebot füt Kinder

In den Ferien bietet Tura Pohlhausen allen Kindern bis
14 Jahre freies Fußballspielen
auf dem Rasenplatz an. Und zwar dienstags (Beginn 30.06.) und donnerstags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Jeweils 2 Aufsichtspersonen stehen zur Verfügung, die dafür Sorge tragen, dass alles in geregelten Bahnen vor sich geht:  So, dass die Maximalzahl von 30 Kickern nicht überschritten wird, die Hygienevorschriften eingehalten werden und notwendiges Material (Bälle, Tore) zur Verfügung steht. Dann kann auf dem herrlichen Rasenplatz gekickt werden. Die Kinder kommen in Sportkleidung und können Handtücher, Getränke usw. mitbringen. Die Teilnahme ist für alle Kinder kostenlos.  Weitere Informationen bei Bernd Stahlberg, Tel. 888642, oder Dirk Hohlmann, Tel. 5683.

Weitere Lockerungen          

Im Trainingsbetrieb und bei der für einen Verein wichtigen Geselligkeit sind weitere Lockerungen vorgenom-
men
worden.  Fußball mit Körper- kontakt ist nun mit bis zu 30 Spielern möglich. Bis zu 100 Zuschauer können
mit Abstand das Training, das nach dem beigefügten Trainingsplan (Bild vergrößern) durchgeführt wird, beobachten. Feiern mit bis zu 50 Personen sind erlaubt, ebenso wieder das Grillen.  Für alle Aktivitäten, darunter fallen auch die Nutzung der Hütte, der Kabinen und der Toiletten sind vom Verein nach den gesetzlichen Vorgaben Hygienevorschriften aufgestellt worden, die den Verantwortlichen mitgeteilt wurden mit der Maßgabe, diese bekanntzugeben, umzusetzen
und einzuhalten. Für unsere Gymnastikdamen und Basket-baller gab es auch weitere Löckerungen, und das Vereinsheim ist seit dem 14. Juni wieder geöffnet.

Vorsichtiger Start
Unser Sportlicher Leiter Volker von Polheim, der mit einigen andern begonnen hat, unsere Sportanlage zu überholen, freut sich auf die ersten Trainingseinheiten auf dem gepflegten Rasen. Das ist unter Auflagen erlaubt, und so hat der Verein als Hygienebeauftragten unseren Geschäftsführer Dirk Hohlmann benannt und allgemeine Hygienevorschriften und Maß- und Verhaltensegeln für die Verantwortlichen erlassen (s.u.). Unter Einhaltung dieser Vorschriften ist ein Training erlaubt und die Walking Footballer haben mit lockeren Trainingseinheiten den Anfang gemacht, die 1. Mannschaft folgt und im Juni werden die Alten Herren und die Jugendmannschaften die ersten (Trainings)Schritte auf dem  grünen Rasen tun. Darauf haben viele gewartet, aber bei aller Freude über die Rückkehr auf den Platz müssen die Regeln eingehalten werden. Dann steht dem Spaß am Fußballtraining nichts mehr im Wege. Das Vereinsheim bleibt noch geschlossen, eine Öffnung ist für den Juni vorgesehen.

Hygienevorschriften Platz.pdf
PDF-Dokument [84.5 KB]
Verhaltensregeln.pdf
PDF-Dokument [66.1 KB]

Spiel- und Trainingsbetrieb eingestellt, weitere Absagen
Durch die Corona-Krise wurden inzwischen abgesagt: Die Mitglie-derversammlung, das Osterfeuer, die Jugendsportwoche  - und nun auch das Sommer-Skatturnier am 07. Juni und unser Open Air am 26. Juni. Der Spielbetrieb und auch unserTrainingsbetrieb im Fußball ebenso wie in den Sportarten Damengymnastik und Basketball bleibt bis auf Weiteres eingestellt. Die weiteren Entwicklungen bleiben abzuwarten, wir werden entspre-chend informieren.

Ein prächtig geschmückter  voller Saal, stimmungsvolle Musik- und Gesangseinlagen, hervorragende Büttenreden, prächtige Stimmung und eine nahezu perfekte Organsiation machten unseren "Karnevalis-tischen Frühschoppen" zu einem vollen Erfolg. Mehr dazu unter Events.

Nutzvolle Prämien
Bei der Aktionen "Scheine für Vereine" haben wir fast 8.000 Scheine gesammelt. Ein tolles Ergebnis, wofür wir allen dan-ken, die dazu beigetragen haben. Dieses Ergebnis ermög-licht uns eine Vielzahl von nutzvollen Prämien, die bestellt bzw. bereits eingetroffen sind. Davon profitierten alle, in erster Linie unsere Jugend, die sowohl Bälle, ein umfang-reiches Bewegungsset als auch Minitore erhalten. Aber auch alle Seniorenfußballer (1. Mannschaft, Alte Herren und Walking Footballer) werden mit Fußbällen bedacht, die Gymnastik-Damen mit "Flow Slide Pads", die Basketballer mit einem mobilen Baskeballständer und last but not least steht im Vereinsheim ein neuer Fernseher. Ein schöner Beweis, dass man gemeinsam viel erreichen kann.

Neujahrsskatturnier

Die erste Veranstaltung im Jubiläumsjahr -unser Verein besteht in diesem Jahr bekannt-lich 125 Jahre- ist bestens gelungen: Beim Neujahrsskat-turnier traten 6 weibliche und 33 männliche Skatfreunde an, um in 3 Skatrunden um Punkte und Preise zu spielen. Mehr dazu unter Events.

Weihnachtsschoppen
Er lässt es sich nicht nehmen, bei
unserem Weihnachtsschoppen vorbeizuschauen: Unser Mitglied und Bürgermeister Rainer Bleek. Und so verbrachte er mit haupt-sächlich "altgedienten" Mitgliedern, die sich wie jedes Jahr zum Plausch im Vereinsheim trafen, ein paar lockere Stunden. Es ist eine schöne Tradition, bei Kerzenschein und Tannenduft sich über "allen möglichen Kram" auszutau-schen. Dass das ein oder andere Kölsch oder Pils dazu getrunken wird, gehört ebenso dazu wie die zwischenzeit-liche Stärkung mit gependetem Kartoffel- und Nudelsalat

mit Bockwurst. Und so verbrachte man wieder einige unter-
haltsame Stunden in größtenteils vertrauter Runde, war sich aber auch einig, dass neue Mitglieder/Gäste stets willkommen sind. Und so fordern wir heute schon diejenigen auf, die (noch) nicht da waren, einfach mal vorbeizukommen, wir freuen uns über jeden Besuch.

Vereinsmanager C-Lizenz
Bernd Stahlberg, Jugendleiter und Leiter der Walking Footballer, hat

nach intensiver Ausbildung die C-Lizenz als Vereinsmanager erworben. Diese Qualifikation hat zum Ziel, ein breites Spektrum an Aufgaben, die in einem
Verein anfallen, bewältigen zu können: Organisation und Verwaltung, Wirtschafts-, Steuer- und Rechtsfragen, Öffenlichkeitsarbeit, Kommunikation u.a.m. sind Inhalte dieser Ausbildung. Wir gratulieren unserem Vorstandsmit-glied Bernd Stahlberg und freuen uns darauf, von dem neu erlangten Wissen profitieren zu können.

Erneut Turaner geehrt
Im Beisein zweier Bürgermeister (einer davon unser Mitglied Rainer Bleek) und einer stellvertretenden Bürgermeisterin

wurden vom Fußballkreis Remscheid acht Ehrenamtler für ihr Engagement ausgezeichnet. Darunter unsere Mitglieder Bernd Stahlberg (Vorstand,  Jugendleiter, Leiter Walking Football) und Yannick von Polheim (Spieler, Jugendtrainer, stellv. Jugendgeschäftsführer). Wir gratulieren den Geehrten, freuen uns mit ihnen und danken ihnen für ihre Tätigkeit im Verein.

Mitmachen- Prämien sichern
Jetzt zum Endpurt ansetzen, nur noch bis zum 31.12. geht die Rewe-Aktion "Scheine für Vereine", bei dem es  interessante Prämien für den Verein  geben kann. Es haben schon viele mitgemacht und für uns Scheine gesammelt, was erfreulich ist. Nun einfach so weitermachen und an der Kasse nach Vereinsscheinen fragen. Nachbaren , Kollegen, Freunde...alle können mitmachen, um für den Verein die ein oder andere nette Prämie zu sichern. Am einfachsten ist es, die App auf ein Smartphone herunterzuladen und den Code einzuscannen. Die Scheine können aber auch bei Jugend/Vorstandsmit-gliedern gegeben werden. Also auf zum Endspurt!

Herbst-Skatturnier
Am Sonntag, 13.Oktober, ab 11.00 Uhr fand das bereits 5. Herbst-Skatturnier bei uns im Vereinsheim statt. Krankheits- und ferienbedingt waren es dieses Mal etwas weniger Teilnehmer, aber die 30 erschienenen Skatfreunde, darunter 5 Frauen, hatten wieder einmal viel Freude am Skatspiel in einer tollen Atmosphäre. Mehr dazu mehr unter Events.

Die Saison beginnt
In diesen Tagen beginnnt die Fußballsaison 2019/20.
Wir sind mit  Jugendmann-schaften und der neufor-
mierten 1. Mannschaft bei den Punktspielen dabei. Unser neuer Rasenplatz ist bereit für viele interessante

Heimspiele und wir würden uns über reges Zuschauerinte-resse freuen. Die Informationen zu den Spielen findet man  unter den jeweiligen Buttons Senioren- und Jugend Fußball.
Auf eine gute und erfolgreiche Saison 2019/20!

Walking Football: 4. Platz
Ein wenig abenteuerlich war den Walking Footballern von Tura Pohlhausen -"Silber-berglöwen“ genannt- schon zumute beim Freizeitturnier um die Westdeutsche Meisterschaft in Duisburg, denn man wusste überhaupt nicht, was einen dort erwartete. Gerade einmal 3 Monate gegründet, vertrat man dort nicht nur den Kreis 14 Remscheid, sondern  aufgrund einiger Absagen auch den Fußballverband Niederrhein.  Und die Turaner schlugen sich tapfer, mussten aber auch anerkennen, dass es  einige Mannschaften gab, die leistungsmäßig einfach einige Klassen besser waren. Mit den anderen war man in etwa auf Augenhöhe und so sprang nach einem Sieg über Wenau der 4. Platz heraus. Sieger wurden die Walking Footballer von Bayer Leverkusen.  Die Walking Footballer von Tura Pohlhausen treffen sich donnerstags um 18.30 Uhr  auf dem herrlichen Rasenplatz in Pohlhausen, Interessenten sind jederzeit willkommen.

"Finde Deinen Sport"

Bei teiweise herrlichem Sonnenschein konnten 31 Kinder an 3 Tagen die 3 Sportarten Fußball, Judo und Tennis kennenlernen, um "ihren Sport zu finden". Und sie waren mit Eifer dabei, unter anderem auch auf unserem neuen Rasenplatz, auf dem es einfach mehr Spaß macht als auf Asche. Im Vereinsheim übten die Kinder Judo und auf dem Tennisplatz wurde das Racket geschwungen. Am Ende gab es Urkunden, Bewertungen und Präsente. Ein Lob gilt den Organisatoren von Tura Fußball und Tennis sowie Judo, die wieder für Sport und Spaß gesorgt haben.

Interessierte willkommen

Nun geht es wieder los: Walking Football auf Rasen! Am Donnerstag, 01. August, um 19.00 Uhr treffen sich die Walking Footballer am Sportplatz Pohlhausen, um auf dem frisch aufbereiteten Rasenplatz zu trainieren und ihren Spaß an diesem besonderen  Fußballspiel zu haben. Gerade Ältere sind begeistert von dieser Art zu spielen und daher sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Open Air erfolgreich

Unter keinem günstigen Stern, was das Wetter an-ging, stand das Jübiläums-Open Air (25.) mit der Band "Framework." Aber nach schleppendem Start entwickelte sich sowohl besucher- als stimmungsmäßig ein toller Abend. Mehr dazu unter Events.

Jugendwoche
Rundum gelungen waren die Spiele der Jugend Vom 30. Mai bis zum 02. Juni auf dem neuen Rasenplatz in Pohlhausen, der auch seine erste große Bewährungsprobe gut bestand. Die Endspiele um die Kreispokale hatten ein gutes Niveau, verliefen fair und hatten teilweise großes Zuschauerinteresse. Hier die Sieger:
                        A-Jugend: TV Hasten

B-Jugend: SSV Berg. Born         C-Jugend: SSV Bergisch Born

D-Jugend: TG Hilgen                E-Jugend: SG Hackenberg

Die Turniere des Sportwochenendes der jüngeren Jahr-gänge litten zwar etwas unter den hohen Temperaturen, was aber dem Eifer und dem Spaß am Fußball keinen Abbruch tat. Und für Abkühlung sorgte sehr zum Vergnügen der jungen Kicker die ab und zu eingesetzte Sprinkleranlage. Nach vielen spannenden Spielen wurden folgende Mannschaften  Turniersieger:

    D-Jugend: Sc 08 Radevormwald       E-Jugend: TS Struck

Die Platzierungen der Spielrunde der F-Jugend und der G-Jugend (Bambini) werden nicht veröffentlicht.

 

Es war eine  gelungene, ereignisreiche und interessante Sportwoche der Jugend, die  allgemein Anerkennung fand und Mut macht für weitere sportliche Events.

Walking Football
Ein gelungener Start: 16 Inte- ressierte, darunter 3 Frauen,
fanden sich zum ersten Treffen auf dem Rasenplatz ein. Nach einleitenden und erklärenden Worten von Bernd Stahlberg gab es nach einer kurzen Aufwärmphase ein erstes lockeres Spiel. Das Wetter spielte auch mit, aber der gegen Abend feucht werdende Rasen führte aufgrund falschen Schuhwerks zu manchen Rutschpartien. So erwischte es auch Bürgermeister Rainer Bleek, während der Vorsitzende des Sportausschusses Karl-Heinz Wilke einige Tore erzielen konnte. Nicht nur die beiden mitspielenden Frauen waren mit Spaß und Eifer bei der Sache, sondern auch der 77jährige Peter Herkenberg.
Insgesamt ein gelungener Auftakt, der gezeigt hat, dass
man auch im Alter noch viel Spaß am Fußball haben kann.

Osterfeuer
Das schöne Frühlingswetter lockte erfreulich viele Besucher zum traditionellen Osterfeuer. Tische und Stehtische, großzügig um das Feuer aufgestellt, waren alle von den Erwachsenen besetzt, während die Kinder rumwuselten und beim Eierlaufen oder Stockbrotbacken mitmachten. Und an Theke und Grillstand hattten die Helfer alle Hände voll zu tun. Sh. auch Events.

Drei Neue im Vorstand

Mit 28 Teilnehmern war die Mitglie-derversammlung am 21. März im Vereinsheim recht gut besucht. Erfreulich dabei auch die Teilnahme einiger Spieler der neuen 1. Mann-schaft mit Trainer sowie einiger Damen der Gymnastikabteilung. In den Berichten kam zum Ausdruck, dass der Verein ein ereignisreiches Jahr hinter sich hat mit Rückschlägen zu Beginn, gegen die aber mit "Besinnung auf alte Tugenden des Vereins" mit Energie und Kampf angegangen wurde, wobei die Umwandlung des Platzes mit viel Eigenleistung die bedeutsamste Rolle spielte. Mit Erstellung des Platzes, begleitet von einer guten Öffentlichkeitsarbeit, gelang es, den Abwärtstrend bei den Spielerzahlen, insbesondere im Jugendbereich, zu stoppen und in einen Aufwärtstrend umzuwandeln. Daran ist weiter zu arbeiten, ebenso wie an der permanenten Aufgabe der Instandhaltung und Pflege des Platzes und der Anlage. Im Bereich der Veranstaltungen konnte man, bis auf des total verregnete "Das Fest", auf gelungene Events zurückblicken. Diese und sportliche Ereignisse stehen auch in diesem Jahr an, worüber man sich unter "Events" informieren kann. Positiver Höhepunkt war und ist zweifellos die Auszeichnung als "Mannschaft des Jahres 2018" der Stadt Wermelskirchen - gleichzeitig aber auch Verantwortung und Ansporn. Gleich 3 neue Mitglieder wurden in den Vorstand gewählt: Matthias Büsgen zum Stellvertretenden Vorsitzenden und die bisher kommissarisch tätigen Heike Lehmann zur Stellvertreten-den Schatzmeisterin und Volker von Polheim zum Sport-lichen Leiter.

Große Ehre für den Verein
Eine besondere Ehre wurde beim Neujahrsempfang des Bürger-meisters unserem Verein zuteil: Bei der im Rahmen dieser Veranstaltung vorgenommenen Ehrung der Sportler des Jahres in Wermelskirchen wurden wir als “Verein des Jahres 2018“  ausgezeichnet. Und das für unser Engagement für die „Grüne Asche“! Dass wir diese sonst mit sportlichen  Leistun-gen verbundene Auszeichnung erhielten, ist schon eine besondere Anerkennung und Ehre, wofür wir uns bedanken. Mehr dazu unter Events.

Neujahrsskatturnier
Was Anfang Januar 2013 begann, nämlich unsere Skatturniere, ist inzwischen zu einer Erfolgsgeschichte geworden. So kamen zum diesjährigen Neujahrsskat wieder 40 Teilnehmer ins Vereinsheim. Neben Januar und Oktober wird nun ein dritter Termin ins Auge gefasst. Mehr dazu unter Events.

Weihnachtsschoppen
Auch in diesem Jahr ließen es sich Mitglieder und Gäste nicht nehmen, am 2. Weihnachtstag zu einem lockeren Treffen ins Vereinsheim zu kommen. Diese Tradition wird seit Bestehen des Vereinsheims gepflegt.  Wieder mit dabei war Bürgermeister Rainer Bleek und auch die Presse berichtete. Mehr dazu unter Events.

Aufbau mit neuem Trainer
Tura Pohlhausen arbeitet intensiv am Aufbau einer 1. Mannschaft und hat mit Daniele Vernuccio einen
kompetenten Trainer verpflichten können. Eingerahmt von Walter Böse und Volker von Polheim, die an diesem Aufbau maßgeblich beteiligt sind,  präsentierte er sich nach Besichtigung des neuen Rasenplatzes vor dem Logo des Vereins. Spieler haben bereits Interesse angemeldet und es gibt schon einige Zusagen, so dass die Verantwortlichen guter Dinge sind, eine schlagkräfige Mannschaft in der neuen Saison stellen zu können. Mehr dazu und den Zielen unter 1. Mannschaft.

Geschafft!!
Unser neuer Rasenplatz ("Grüne Asche") ist fertig. Nach 7 Monaten mit sehr viel Eigenleistung wurde nun am 27. Oktober der Platz offiziell eröffnet, und zwar mit einem Spiel zwischen Rat/Verwal-tung der Stadt Wermelskirchen und Helfern/Sponsoren Tura Pohlhausen. Erfreulich viele Gäste, darunter zahlreiche Vertreter der Stadt, der Parteien und der Vereine kamen zu diesem Ereignis und konnten sich vom Platz und der Anlage ein Bild machen. Diese wurde von allen Seiten gelobt, ebenso die große Eigenleistung. Eine Investitution für die Zukunft, die hoffentlich Früchte tragen wird. Mehr

dazu und der Entwicklung des Platzes unter Rasenprojekt.

Training mit Fernsehen

Bambinis, Spieler der F -, E - und D- Jugend durften vorab auf den neuen Rasenplatz, um dort ein Training zu absolvie-ren. Und das hatte einen besonderen Grund, nämlich die Anwesenheit eines Kamerateams des WDR (Lokalzeit Bergisch Land). In herrlichem Sonnenschein machte es allen Akteuren im Beisein zahlreicher Eltern sehr viel Spaß. Die kleine Premiere ist gelungen, nun erfolgt in Kürze die offizielle, und zwar am Samstag, dem 27. Oktober, um 16.00 Uhr. Dann wird der Platz eröffnet mit einem Spiel zwischen Stadtverwaltung/Rat/Fußballvereinen und Helfern/Spon-soren von Tura Pohlhausen. Dazu sind alle Mitglieder, Freunde und Gäste herzlich eingeladen - vorher, nämlich am 20.Oktober um 18.00 Uhr sind alle, die beim Platzbau mitgeholfen haben, ins Vereinsheim eingeladen. Die Entwicklung des Platzes mit vielen Fotos und der Spenden (wir bitten weiterhin darum) kann unter Rasenprojekt eingesehen werden.

Erneut gelungenes Skatturnier

Tolles Herbstwetter und Schulferien hielt die Teilnehmer am Herbst-Skatturnier nicht von ihrem Hobby ab. Und somit konnte der Verein wieder 35 Teilnehmer begrüßen, die erneut mit viel Spaß bei der Sache waren. Es stimmte wieder alles und somit konnte nach einigen Stunden Waldemar Trox den Siegerpreis in Empfang nehmen. (sh. auch Events). Der Erlös kommt dem Platzbau ("Grüne Asche") zugute, dessen Umbau bald abgeschlossen ist.

Platzumbau

Die Arbeiten zur Umwandlung unseres Platzes in einen Rasenplatz ("Grüne Asche") sind inzwischen weit fortge-schritten. Nach Abmessungen und Besprechungen, Hand- und Spülarbeiten wurden Gräben ausgehoben, Brunnen gebohrt, Wasser-, Stromleitungen und Drainagen gelegt, Regner eingebaut, Sand und Lava verfüllt, Tenne, Sand und Kompost aufge-tragen, eingesät, Platten gelegt, Tanks für das Brunnen-wasser und eine Holzhütte für die Hochdruckpumpe aufgestellt und viele Arbeiten mehr. Und das Grün wächst nun (sh. Foto).
Ebenso läuft der Parzellenverkauf. Unter Rasenprojekt wird laufend über den Stand der Arbeiten und Verkäufe berichtet. Tura Pohlhausen ist dankbar für jede helfende Hand und jede finanzielle Unterstützung.

Ein tolles Open Air!

Es stimmte so ziemlich alles an diesem Freitag, dem 13. Juli, beim 24. Pohlhauser Open Air. Das Wetter spielte mit, die Band "Jokebox" war in super Form, die Gäste und Fans waren zahlreich und in guter Stimmung und unsere Organisatoren hatten alles gut vorbereitet. Somit entwickelte sich ein tolles Event, über welches umfangreicher und mit Bildern unter Events berichtet wird.

WM-Spiele auf Großbildleinwand
Tura Pohlhausen lädt zum Public Viewing ins Vereinsheim ein. Alle Spiele der deutschen Mannschaft
und das Endspiel werden auf der neuen Großbildleinwand in HD-Qualität gezeigt: ein besonderes Erlebnis. Aufgrund der meist frühen Anstosszeiten können auch die jüngeren Fußballinteressierten daran teilhaben. Der Verein freut sich auf tolle Spiele in gemeinschaftlicher Fußballrunde.

"Das Fest": Verregnet

Auch wenn die Helfer an unserem Stand auf diesem Foto der Bergi-schen Morgenpost dem Wetter trotzen und Optimismus ausstrahlen: "Das Fest" fiel ins Wasser, es kamen nicht nur zu uns kaum Besucher, sondern alle Stände mussten das erleben. sh. Bericht: https://rp-online.de/nrw/staedte/wermelskirchen/stadtfest-faellt-erstmals-richtig-ins-wasser_aid-22612693. Schade, denn man hatte sich viel Mühe gegeben mit Torwandschießen, Streetballkorbwerfen, Essen und Trinken sowie einem großen Monitor mit Bildern des Sportplatzumbaus und des virtuellen Parzellenkaufs. Wir nehmen es aber sportlich und wissen, dass die nächte Chance kommen wird!

40 Jahre Vereinsheim
Am 04. Mai 1978 wurde im Beisein von Wolfgang Overath das Vereins-heim eröffnet. In Eigenleistung von den Vereinen Tura und Lyra Pohlhausen erbaut (sh. Chronik), kann das Vereinsheim (mit Wohnhaus) auf eine wechsel-volle Geschichte zurückblicken, u.a. mit weiteren Um- und Anbauten. Heute von Tura verwaltet und ehrenamtlich an einigen Tagen betrieben, dient es hauptsächlich diversen Feiern. In diesen Tagen leistet Tura auch wieder viel Eigenleistung beim Platzumbau.

Ehrung Bernd Stahlberg

Erneut wurde einem verdienstvollen Mitglied von Tura Pohlhausen eine besondere Ehrung zuteil. Bernd Stahlberg erhielt im Rahmen der Sport- lerehrung die Jugendbetreuermedaille des Kreissportbundes aus der Hand des Landrats. Bernd ist über 10 Jahre im Jugendbereich tätig, Jugendtrainer und seit dem vorigen Jahr unser Jugendleiter. Damals war er in einer Notsituation eingesprungen, übt das Amt mit Engagement aus und will die Tura-Jugend weiter aufbauen.

Osterfeuer
Stockbrotbraten macht scheinbar nicht nur den Kindern Spaß, sondern auch den Vätern. Oder sind die Väter geduldiger? So geschehen beim traditionellen Osterfeuer unseres Vereins. Die Kinder wurden dann aber auch noch aktiv, die Kleineren hatten Spaß beim Eierlaufen. Mehr dazu unter Events.

Mitgliederversammlung
Am Freitag, dem 23. März, um 19.30 Uhr findet im Vereinsheim die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Wichtige Wahlen stehen auf dem Programm, avon besonderm Interesse aber ist der Platzumbau in einen Rasenplatz. Alle Mitglieder sind eingeladen, insbesondere werden die Vertreter der Abteilungen und Mannschaften um Erscheinen gebeten. Nachfolgend die Tagesordnung.

Tagesordnung JHV 2018.pdf
PDF-Dokument [229.0 KB]

Das Fußball-Länderspiel Deutschland - Spanien kann im Anschluss auf Großbildleinwand gesehen werden!

Rasenplatz - Letzte Hürden genommen
Mit Genehmigung des städti-schen Nachtragshaushalts 2018 und der Einigung über den Überlassungsvertrag zwischen der Stadt Wermelskirchen und dem Verein Tura Pohlhausen sind nun die letzten theoretischen Hürden gefallen und der Bau kann konkret geplant werden. Praktisch war man schon länger davon ausgegangen, aber nun hat man Gewissheit.  Mehr dazu und wie es weitergeht unter Rasenprojekt.

Gelungenes Streetball Turnier
Das Midnight Streetball Turnier unserer neuen Streetball Abtei-lung am Samstag, 03. Februar, in der Gymnasium Halle war ein voller Erfolg. Mehr unter Events.

Neujahrsskatturnier

Wieder gut besucht und erfolgreich war unser diesjähriges Neujahrs-skatturnier in gewohnt lockerer Atmosphäre. Sieger wurde mit Egon Bernhard ein Skatfreund, der erstmalig teilnahm. Mehr dazu unter Events.

Neue Abteilung: Streetball
Mit Beginn des neuen Jahres hat unser Verein eine neue Breiten-sport-Abteilung, und zwar Streetball. Diese spezielle Variante des Basketballs können Freizeit-sportler fast jeden ALters ausüben, besonders beliebt ist er bei den jüngeren Aktiven. Interessenten können zu einer Schnupperstunde dienstags und samstags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in die Dörpeldhalle kommen, oder sich mit der Abteilungsleiterin Heike Lehmann unter der Tel.-Nr. 8989896 in Verbindung setzen. Einen interessanten Einblick in diesen Trendsport kann man beim Midnight Streetball Turnier am 03.Februar ab 21.00 Uhr in der Gymnasium Halle erleben. Mehr dazu unter www.bball-wk.de.

Ansprechpartner

Geschäftsführer
Dirk Hohlmann

Oberpohlhausen 30

42929 Wermelskirchen

Tel. 02196 / 56 83

dirkhohlmann@tura-pohlhausen.org

 

 

 

Jugendleiter 
Bernd Stahlberg

Vorm Eickerberg 26

42929 Wermelskirchen

 

Mobil: 0151/20276443

berndstahlberg@tura-pohlhausen.org


Anrufen

E-Mail

Anfahrt